Montag, 21. Jänner 2019 Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
RCE Graz-Styria Newsletter 06/18

Sehr geehrte LeserInnen,

in der vergangenen Woche nahm das RCE Graz-Styria zum wiederholten Mal an der Verleihung des Sustainability Award teil. Der dritte Platz für das abgeschlossene Projekt Urb@Exp ist eine schöne Bestätigung, dass das Forschungsthema rund um Urban Labs und partizipative Stadtplanung am Puls der Zeit ist. Auch das laufende Projekt SmarterLabs widmet sich diesen Inhalten. Die ForscherInnen des Projekts trafen sich Ende Mai in der Metropole Istanbul zum Erfahrungsaustausch zwischen den vier Partnerstädten.
Abschließend dürfen wir Ihnen eine Reihe von Veröffentlichungen ans Herz legen, die konkrete Umsetzungen partizipativer Aktivitäten in Projekten adressiert, das Format der Living Labs analysiert und Bildung für nachhaltige Entwicklung im Schulunterricht um die gendersensible Perspektive erweitert.


Herzliche Grüße
Das Team des RCE Graz-Styria



Die PreisträgerInnen der zweit- und drittplatzierten Projekte des Sustainability Award 2018 (Foto: © HBF/Clemens Schwarz)

Sustainability Award 2018

Bereits zum sechsten Mal wurde heuer am 7. Juni 2018 der Sustainability Award verliehen. Mit dem Preis werden im Zwei-Jahres-Rhythmus Pionierprojekte im Nachhaltigkeitsbereich an österreichischen Hochschulen, die für eine langfristige Ausrichtung und Kooperation stehen, ausgezeichnet. Der Preis wird in acht Handlungsfeldern unter Auswahl der interdisziplinären Jury aus NachhaltigkeitsexpertInnen aus Wissenschaft und Forschung, Kultur und Medien vergeben. Bundesministerin Elisabeth Köstinger (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) und Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Fassmann (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) überreichten die Preise den SiegerInnen im Rahmen eines Festaktes.

Das RCE Graz-Styria durfte sich und seine Projekte schon mehrmals zu den PreisträgerInnen zählen. Dieses Jahr erreichte das Projekt URB@Exp den dritten Platz im Handlungsfeld „Forschung", was die Relevanz und Aktualität unserer Forschung einmal mehr bestätigt. Für das Projekt „Get moving, Sustainability! Innovative Lehre von Nachhaltigkeit im Bewegungs- und Sportunterricht“ gab es eine Teilnahmeurkunde. 

Mehr Information



Lokale Initiativen teilten ihre Erfahrungen mit dem SmarterLabs-Team und stellten u.a. ein innovatives Hilfsmittel für Sehbehinderte vor (Foto: © RCE Graz-Styria)

SmarterLabs: Austausch in Istanbul

Das EU-Projekt SmarterLabs entwickelt Lösungen für Herausforderungen in Living Labs. In den vier Partnerstädten Bellinzona, Brüssel, Graz und Maastricht arbeiten VertreterInnen der Stadtverwaltungen und PraktikerInnen eng mit den Universitäten zusammen. Von 31. Mai bis 1. Juni 2018 fand in Istanbul der zweite von drei "Disseminierungsworkshops" statt.

Die ForscherInnen untersuchten im SmarterLabs-Projekt zunächst abgeschlossene Mobilitätsprojekte in den vier Partnerstädten und identifizierten über zehn Herausforderungen und Risiken in Living Labs. Basierend auf diesen Erkenntnissen werden dazu in laufenden Living Labs Lösungsansätze ausgearbeitet. Diese werden bis Projektende in nützliche Werkzeuge für PraktikerInnen und politische EntscheidungsträgerInnen "übersetzt". In Istanbul stellten Mag. Dr. Thomas Höflehner und Mag. Mario Diethart die Initiativen und Ergebnisse rund um den Grazer Griesplatz vor. Der Austausch mit PraktikerInnen und StadtvertreterInnen in der Metropole Istanbul brachte wertvolle Erkenntnisse und eröffnete neue Perspektiven. Das Treffen wurde mit Unterstützung von Leyla Arsan, einer von drei externen Beraterinnen im Projekt, durchgeführt. Das urbane Labor "Studio-X" bot dafür den geeigneten Rahmen und war gleichzeitig Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang im Stadtteil Beyoğlu, wo in einer U-Bahn-Station gerade ein Living Lab entsteht.

Diesem Workshop wird im November ein weiterer in Santander folgen, um abermals den Fokus im Projekt zu erweitern. 



Perspektive wechseln – Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung FORUM Umweltbildung, Wien 2018. 156 Seiten, € 10,- ISBN 978-3-900717-92-6

Perspektive wechseln – Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung

Wir wissen, dass die Welt sich verändert und wir kennen die Herausforderungen die Klimawandel, Politik und Medien in unsere Gesellschaft tragen. Neue Haltungen und Standpunkte helfen beim Umdenken, denn die Transformation kommt bestimmt. Eine radikale Hoffnung ermöglicht uns im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung Visionen zu entwickeln, zu kommunizieren und umzusetzen. Ein Perspektivenwechsel bedeutet auch neue Schlaglichter auf die vielfältigen Bereiche des Wandels zu werfen. Im Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung sind dies die Themen Kommunikation, Entrepreneurship, BNE International und ein Sonderteil zu visionären Persönlichkeiten. Die Bildung ist in Bewegung und das Jahrbuch BNE unterstützt dabei, neue Blickwinkel zu erforschen.

Mehr Information

 


Veröffentlichungen

"Was wären Ihrer Meinung nach wirksame konkrete Schritte/Maßnahmen, um Polarisierungen entgegen zu wirken? Wie müssten (partizipative) Aktivitäten gestaltet sein, damit Menschen über Differenzen hinweg miteinander in Dialog treten?" Diese Frage beantwortet Mag.a Petra Wlasak, MA, MSc, PhD auf der vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus initiierten Website partizipation.at. Dabei nimmt sie auf die EU-Projekte "Urb@Exp" und "SmarterLabs" Bezug. 
Mehr Information

Im selben Format beantwortet Mag. Dr. Thomas Höflehner eine weitere Frage: "Was ist das spezifisch Neue an dem Format der Living Labs? Was sind Erfolgsfaktoren sowie Herausforderungen bei Living Labs?"
Mehr Information

In der neuen Ausgabe von GW Unterricht (1/2018) ist das RCE Graz-Styria mit zwei Beiträgen vertreten: Mag.a Petra Wlasak, MA, MSc, PhD und Mag.a Julia Wlasak erläutern, wie eine gendersensible Perspektive Bildung für nachhaltige Entwicklung nicht nur bereichert, sondern dass sie auch absolut notwendig ist. "Perspektivenerweiterung durch kritische Gender Studies: Gendersensible Bildung für nachhaltige Entwicklung im GW-Unterricht" und "Praktische Umsetzung von gendersensibler Bildung für nachhaltige Entwicklung im GW-Unterricht am Beispiel 'Nachhaltiger Konsum'".
Mehr Information

Basierend auf den Ergebnissen des EU-Projekts Urb@Exp entstand die Publikation “Transitioning Urban Experiments - Reflections on Doing Action Research with Urban Labs”. Dabei wird u.a. auf die Urban Labs in Graz und Leoben eingegangen. Der Text ist in einem Special Issue des GAIA-Journals (S1-2018) zu lesen.
Mehr Information


Veranstaltungen

Nachhaltigkeitstag HTU Graz
Do, 21.06.2018
TU Graz, Inffeldgasse 16, 8010 Graz
Information

Graz International Summer School Seggau 2018:
„Meditating and Mediating Change: State – Society – Religion“
01.07.2018 - 14.07.2018
Schloss Seggau, Leibnitz
Information

Schnupperuni - Entdecken|Probieren|Studieren
22.08.2018 - 24.08.2018
Karl-Franzens-Universität Graz, 8010 Graz
Information