Montag, 21. Jänner 2019 Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
RCE Graz-Styria Newsletter 07/15

 

Sehr geehrte LeserInnen,

 

im aktuellen Newsletter haben wir folgende Beiträge, Veröffentlichungen und Veranstaltungstipps für Sie zusammengestellt.

 

Herzliche Grüße

 

Das Team des RCE Graz-Styria

 

 



Foto: RCE Graz-Styria

EU-Tempus Projekt ConSus: Meilenstein geschafft – Erste Trainings für Lehrende aus Albanien und Kosovo begonnen

Das vom RCE Graz-Styria geleitete EU-Projekt ConSus ist nun mit dem Beginn der Trainings einen bedeutenden Schritt vorangekommen. Zwischen dem 5. und 8. Mai 2015 fand an der Universität Leuphana Lüneburg/Deutschland das erste von insgesamt sechs Trainings für Hochschullehrende der Partnerinstitutionen aus Albanien und Kosovo statt. Dazu wurde ein interessantes Programm zu den Themen Nachhaltigkeitskommunikation, transdisziplinärer Forschung und multi-stakeholder learning für die 18 TeilnehmerInnen vorbereitet. Zusätzlich wurde eine Exkursion zu Greenpeace in Hamburg unternommen.

Das zweite Training fand zwischen dem 7. und 10. Juli 2015 an der Universität Graz statt. Vom Team des RCE Graz-Styria vorbereitet und moderiert, beinhaltete das Programm vorrangig integrative Zugänge in der nachhaltigen Regionalentwicklung. Diese wurden durch eine Exkursion in das Steirische Vulkanland mit dem Besuch des LEADER-Regionalmanagements und einer Führung bei der Holunderfarm „Holler Vulkan“ praxisnah veranschaulicht. Insgesamt nahmen 21 Lehrende der neun Partnerinstitutionen aus Albanien und Kosovo an dem Training teil.

Aus administrativer Sicht wurde mit Ende Mai die erste Hälfte des Projekts erfolgreich abgeschlossen. Dazu wurde ein umfassender Zwischenbericht für die zuständige Behörde (EACEA) der Europäischen Kommission angefertigt.

Weitere Informationen finden Sie auf der ConSus Website.



Spielerische Rebellion beim Weltdinner Foto: RCE Graz-Styria

Innovationen und Rebellion beim intergenerationellen Austausch

Das RCE Graz-Styria veranstaltete gemeinsam mit Studierenden und SchülerInnen aus dem Bundesgymnasium Dreihackengasse Graz und dem Stiftsgymnasium Admont eine Business-Messe, bei der innovative, nachhaltige Geschäftsideen präsentiert wurden. In einem anschließenden Weltdinner wurde die globale Ernährungssituation zum heißen Thema und die ungleiche Verteilung von Nahrungsmitteln zur unmittelbaren Realität.

Im Anschluss an die Messe fanden sich alle TeilnehmerInnen zu einem globalen Business-Dinner ein. Die Tischplätze wurden durch Lose verteilt und so fanden sich die Gäste entweder an einem Tisch mit reichhaltigen Fleischspeisen oder an einem der zahlreichen Tische mit Brot und Wasser wieder. Die globale Ernährungssituation wurde so für die TeilnehmerInnen zur unmittelbaren Realität, die schockierte. Insbesondere als der reiche Tisch sich anschickte, die Reste schlichtweg zu entsorgen, führte dies zu spielerischer Rebellion, auf welche mit einem „Bettelverbot“ reagiert wurde.


Mehr zur Veranstaltung finden Sie hier.


Mehr zum Projekt "OPEDUCA - Developing OPen EDUCAtional regions for future-oriented learning and teaching Anytime, Anyplace, with Anybody, through Any device" finden Sie hier.



O.Univ.-Prof. Dr. Friedrich Zimmermann (RCE Graz-Styria), Dipl. Ing. Klaus Merckens (merckens development support GmbH), Mag. Klaus Priebsch (Koordinator des interkulturellen Kinderchors SUPERAR Steiermark), Dr. Hermann Becke (SEKEM Österreich), Mag.a Petra Wlasak, MA, MSc (RCE Graz-Styria) Daniel Erazo-Munoz M. BA MA (SUPERAR Chorleiter) (v.l.n.r) SchülerInnen der Volksschule Afritschgasse Foto: Uni Graz/Tzivanopoulos

Biologisch-dynamische Alternativen und interkulturelle Klänge

Am Dienstag, dem 28. April 2015 fand der Fachvortrag von Herrn Dipl. Ing. Agr. Klaus Merckens zum Thema „Biologisch-Dynamische Initiativen im Spannungsfeld der Globalisierung am Beispiel ausgewählter Agrarprojekte in Afrika“ statt. Dieser wurde durch eine Kooperation zwischen dem RCE Graz-Styria und SEKEM Österreich ermöglicht. Herr Dipl. Ing. Agr. Klaus Merckens ließ uns an seiner über 25-jährigen internationalen Erfahrung in mehr als 30 Ländern mit Projektschwerpunkten im biologisch-dynamischen Landbau teilhaben.

Anschließend folgte in der Aula des Instituts ein Konzert des interkulturellen SUPERAR-Kinderchors, koordiniert von Mag. Lukas Priebsch. Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Afritschgasse sorgten mit ihren rhythmisierenden und hochwertigen Klängen unter der Leitung von Dirigent Daniel Erazo-Muñoz M.  BA MA für einstimmige Begeisterung beim Publikum und ließen die Sonne an diesem regnerischen Tag strahlend aufgehen.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Mehr Informationen zu Sekem Österreich finden Sie hier.


Sommergrüße

Das Team des RCE Graz-Styria wünsch Ihnen einen schönen Sommer!

 

 

 

v.l.n.r. Yvonne Rieger, Magdalena Gschaider BSc, Julia Wlasak, Barbara Loimayr MSc, Mag.a Heidrun Kögler, Jonas Meyer MSc, Mag.a Petra Wlasak MA MSc, Mag. Thomas Drage, O.Univ.-Prof. Dr. Friedrich Zimmermann
Foto: RCE Graz-Styria


Veranstaltungen und Veröffentlichungen

 

Veröffentlichungen

 

Okayama Decleration on RCEs and ESD beyond 2014 - Deklaration von Okayama über die Nachfolge zur "Bildungsdekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung" nach 2014

Aichi-Nagoya Declaration on Education for Sustainable Development

UNESCO Roadmap for Implementing the Global Action Programme on Education for Sustainable Development


 

Veranstaltungen

 

Schnupperuni
26.08.-29.08.2015
Karl-Franzens-Universität Graz
Information und Anmeldung

oikos Summer School
"Social Entrepreneurship & Social Innovation"

29.08.-06.09.2015
Mestia, Georgien
Information und Anmeldung

Grundrechtstag Armut
01.10.-02.10.2015
HS 15.04, RESOWI-Gebäude
Universitätsstraße 15, Bauteil E, Erdgescho?
Karl-Franzens-Universität Graz
Information und Anmeldung

Global Campus Workshop Reihe
"Was brauche ich zum Leben?"

Oktober bis November 2015
Karl-Franzens-Universität Graz
Information und Anmeldung