Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Urb@Exp-Abschlusskonferenz in Graz

Die TeilnehmerInnen der Abschlusskonferenz am Balkon des Grazer Rathauses. (Foto: @ RCE Graz-Styria)

Nach drei  Jahren Laufzeit fand am 8. Juni 2017 die Abschlusskonferenz des EU-Projektes Urb@Exp (Towards new forms of urban governance and city development: learning from urban experiments with living labs & city labs) statt. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch zwei Exkursionen am Vortag sowie einem Treffen der ProjektpartnerInnen am darauf folgenden Tag. Dabei konnten die Gäste die Smart City Graz kennenlernen und das Stadtteilbüro Griesplatz erkunden.

Urb@Exp zielte darauf ab, Leitlinen für sogenannte Urban Labs zu entwickeln, die neben anderen Ergebnissen im Rahmen der Konferenz vorgestellt wurden. Urban Labs stellen eine derzeit weit verbreitete Methode der integrativen Stadtentwicklung dar, die die Bedürfnisse der NutzerInnen in den Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses stellt. 

In Urban Labs (oder auch Living Labs City Labs) kooperieren Kommunalverwaltungen mit anderen AkteurInnen der Stadtentwicklung, um mit innovativen Lösungsansätzen zu experimentieren. Dafür sind jedoch klare Leitlinien erforderlich, die festlegen, für welche Art von Problemen urbane Reallabore am besten geeignet sind, wie man sie organisiert oder in formale Verwaltungsstrukturen integriert. Basierend auf der Analyse von Erfahrungen mit Stadtlaboren in fünf europäischen Städten, lieferte das URB@Exp-Projekt nun die Anleitung dazu.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.