Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

ConSus-Abschlusskonferenz

Samstag, 15.10.2016

Abschied vom Projekt und Start eines neuen transdisziplinären Netzwerks in Albanien und Kosovo

Am 29. und 30. September 2016 fand in Durres, Albanien, die Abschlusskonferenz des ConSus-Projekts statt. Hier kamen nach drei Jahren intensiver Zusammenarbeit noch einmal alle VertreterInnen der Partnerinstitutionen sowie geladene Gäste zusammen, um die Projektergebnisse und zukünftige Aktivitäten des neu gegründeten ConSus-Netzwerks vorzustellen.

Nach einer einführenden Rede durch die Rektorin der Aleksander Moisiu Universität Durres, Kseanela Sotirofski, gab der Projektleiter und Direktor des RCE Graz-Styria, Friedrich M. Zimmermann, einen Überblick über das ConSus-Projekt. Mit einem Budget von etwa 1.000.000 Euro wurden 13 Partnerinstitutionen aus Albanien, Kosovo, Deutschland, Irland und Österreich damit beauftragt, Nachhaltigkeitskooperationen zwischen AkteurInnen der Hochschulbildung und Gesellschaft zu initiieren und diese in die Hochschullehre zu integrieren.

Es folgte darauf eine von Audrey O’Grady (Universität Limerick, Irland) geführte Plenumsdiskussion, in der Friedrich M. Zimmermann vor allem auf die globalen Aspekte und die Notwendigkeit von Bildung für nachhaltige Entwicklung hinwies. Er verdeutlichte diese Bedeutung mit den unterschiedlichen Aktivitäten des RCE Graz-Styria im Rahmen seiner regionalen, nationalen und internationalen Projekte. Kalterina Shulla vom RCE Middle Albania wies auf den Erfolg von regionalen Projekten in Albanien hin. Hier arbeitet sie vor allem mit Schulen, öffentlichen Institutionen und Unternehmen zusammen, um unterschiedliche AkteurInnen für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilieren. Redi Myshketa von der Universität Durres besprach daraufhin die Erfahrungen zum Thema Nachhaltigkeit aus Sicht der Hochschullehre und insbesondere der Universität Durres in Albanien.

Den Abschluss des ersten Tages bildete die Präsentation der konkreten Ergebnisse des ConSus-Projekts. Dazu wurden zunächst die Lehrmaterialien durch Bardha Qirezi (Riinvest College Prishtina, Kosovo) vorgestellt. Alle etwa 100 Lehrmaterialien werden im frisch gedruckten ConSus Teaching Resources Handbook übersichtlich dargestellt. Auf der digitalen Plattform www.consus-tempus.com werden diese Ressourcen vollständig mit Anleitungen und Handouts frei zum Herunterladen angezeigt. Auch diese wurde von dem verantwortlichen Leiter des Arbeitspakets, Richard Kromp (BOKU Wien) präsentiert. Als nächstes folgte die feierliche Auszeichnung der TrainingsteilnehmerInnen durch Clemens Mader (Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland). An den sechs ConSus-Trainings nahmen insgesamt 126 Personen teil, um sich Wissen über Nachhaltigkeit, innovative Lehrmethoden und Kooperationen zwischen Hochschulbildung und Gesellschaft anzueignen und zu diskutieren. Zum Abschluss wurde das neue ConSus-Netzwerk von dessen Leiter Uran Rraci (Universum College Prishtina) vorgestellt und weitere PartnerInnen aus Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen eingeladen, mit ihrer Unterschrift die Zusammenarbeit zu festigen.

Der zweite Tag begann mit einer Rede der albanischen Ministerin für Innovation und öffentliche Verwaltung, Milena Harito, sowie dem Vizebürgermeister von Durres, Florian Tahiri. Danach stellten sieben AutorInnen ihre Lehrmaterialien mit Postern den interessierten Gästen vor. Den Abschluss der Konferenz bildete eine Podiumsdiskussion zur Bedeutung von Kooperationen zwischen AkteurInnen aus Hochschulbildung und Gesellschaft. Daran nahmen Muhamet Mustafa (Riinvest College), Visar Azemi (Balkan Green Foundation, Kosovo), Alejtin Berisha (Universum College) und Uran Rraci teil.

Das ConSus-Netzwerk wird nun die Aufgabe übernehmen, in Albanien und Kosovo Nachhaltigkeitsthemen und transdisziplinäre Kooperationen in der Hochschullehre auch in den nächsten Jahren voranzutreiben. Ermöglicht wird dies durch Trainings und Workshops und durch die Entwicklung und Anwendung von Lehrmaterialien.

Besonderen Dank für die inhaltliche und organisatorische Begleitung der Abschlusskonferenz geht an die Repräsentantin der gastgebenden Universität Belina Bedini (Aleksander Moisiu Universität Durres), dem Projektkoordinator Jonas Meyer (RCE Graz-Styria) und Uran Rraci.

Mehr unter: www.consus-tempus.com

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.